1
/ 9

Markus Bacher
(Curriculum Vitae)

Freiheit durch Rebellion

Markus Bacher forciert eine freie gestische Malerei. Die Grenzen vom Figürlichen zum Gegenstandslosen bis hin zu reinen Farbräumen sind hier offen gehalten.

Die Welt verstehen, heißt für Bacher, in Bildern Geschichten zu erzählen. Stories, in denen das Rätselhafte, nicht eindeutig Erklärbare in den Vordergrund gemalt ist. Knapp am Abbild wird neben diesem narrativen Anspruch der dynamisch bewegte Malprozess, die Arbeit an der Leinwand zu einer weiteren Qualität von Bilderfahrung.

Ist das eine Rückeroberung der Freiheit durch Rebellion – eine Haltung die Affektkontrolle nicht mit Zivilisationsgewinn gleichsetzt? Ein Aufstand gegen die strenge Umrisslinie, gegen die Ordnung der Pixel? Auch im digitalen Zeitalter bleibt die Kunst auf die menschliche Wahrnehmung angewiesen und fordert die subjektive Handlungsfähigkeit des Künstlers. Und genau diese löst Markus Bacher in den neuen Bildern ein.

Günther Moschig, Kunsthistoriker und Kurator